Salam alaykum - Friede sei mit Dir, liebe Leserin, lieber Leser. Schön, dass Du hergefunden hast.

Donnerstag, 7. April 2011

Geschenkte Kraft

Im Moment läuft es an vielen Stellen in meinem Leben nicht rund - meiner besseren Hälfte geht es nicht gut, geschäftlich sieht es mau aus und unser Nachbar ist lebensbedrohlich erkrankt, um nur ein paar Sachen zu nennen. So einen Zustand hatte ich 2009 auch schon einmal und er stürzte mich in tiefe Verzweiflung -
so tief, dass ich zu Dingen bereit war, die furchtbar gewesen wären.

Das ist heute anders. Ja, die Zeiten sind schwer, aber Allah ist bei mir. Er schenkt mir Kraft, Mut, Geduld und Standhaftigkeit. Er verleiht mir Geduld und ein stets offenes Ohr - und alles, was ich tun muss, ist, darum zu bitten, im Gebet und auch sonst über Tag.

Und so ist mein wichtigstes Bittgebet, das ich fast bei jedem Gebet mitbete, dass Allah mich nicht verlässt, dass ich immer mehr zu ihm hinwachse, mein Leben auf ihn ausrichte und wenn ich dereinst sterbe, dann mit seinem Namen auf den Lippen.

Wer so reich beschenkt wird wie ich, der kann nicht anders als dankbar sein, oder? Der Allerbarmer, der Barmherzige, der Allsehende, der Allhörende ist auf meiner Seite, will mein Bestes. Was soll mir da noch großartig geschehen im Leben?

Kommentare:

  1. Und ist es nicht doch auch ein ganz gutes Gefühl, wenn dich irgendwo eine "Schwester" in ihr Bittgebet aufnimmt?

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das tue ich auch selbst dauernd :-)

    AntwortenLöschen
  3. es gibt einen gospel, den ich lange vor meiner islam-zeit schon tröstlich fand, und der zu deinen gedanken gut passt.

    the lord is my light
    and my salvation.
    whom shall i fear?
    he is the strenght of my life,
    day and night,
    no need to be afraid.

    AntwortenLöschen